Boysinger – Web

Stimmen, die die Welt begeistern

Die Thomaner

Der Thomanerchor Leipzig ist ein weltweit bekannter Knabenchor im Freistaat Sachsen. Er wurde im Jahre 1212 auf Initiative des Markgrafen Dietrich von Meißen noch unter der Herrschaft von Kaiser Otto IV. zusammen mit der Thomasschule und der Thomaskirche gegründet und gehörte damals zum Augustiner-Chorherrenstift des Klosters St. Thomas in Leipzig. Die Bekanntheit des Thomanerchors als einer der ältesten Knabenchöre der Welt gründet sich auch auf der Leitung durch viele bekannte Musiker und Komponisten, darunter ab dem Jahr 1723 Johann Sebastian Bach. Der Chor besteht aus etwa 100 Jungen im Alter von 9 bis 18 Jahren, die im Internat, dem Thomasalumnat, wohnen und die Thomasschule, ein Gymnasium mit sprachlichem Profil und vertieft musischer Ausbildung, besuchen.

So ähnlich steht es in der Wikipedia – ich habe es nur etwas verfeinert.

.

Der Trailer für den Jubiläumsfilm, der 2012 in die Kinos kommt (Link)

.

Immer wieder wird gefragt, ob ein Knabenchor, vor allem dieser Größe und Qualität, die mit sehr viel Arbeit verbunden ist, überhaupt noch zeitgemäß sei. Grundsätzlich kann und sollte man es bejahen. Wobei der ehemalige Obmann des Mozart Knabenchores Wien auf die Frage »Knabenchöre … (k)ein zeitgemäßes Konzept?« antwortete:

.

Das Beibehalten der ausschließlichen Zusammensetzung aus Buben folgt der Intention, einen geschützten Rahmen zu schaffen, indem diese ihrer Begeisterung für das Singen nachgehen und gleichzeitig eine fundierte Gesangsausbildung erhalten.
Musikalität von Buben abseits von Rock- und Popmusik wird von ihren Altersgenossen oft als „uncool“ bezeichnet und dargestellt, obwohl Buben und Männer bei Festen, Fußballspielen und anderen Anlässen auch begeistert singen. Der Chor bietet Ihnen die Möglichkeit, Gleichgesinnte kennenzulernen, die ebenfalls großen Spaß am Singen haben.
Die wichtigsten Argumente für die Zusammensetzung sind das Erreichen von Zielen und Erleben von Erfolgen abseits von Konkurrenz und Gerangel, weiters der Ausbau von kooperativen Fähigkeiten.

Zum anderen aber ist es unsere Angelegenheit, also die der erwachsenen Musikliebhaber und der Ehemaligen der Knabenchöre, dafür zu sorgen, dass diese einzigartige Kunstform immer lebendig gehalten wird. Leicht gemacht wird dieses natürlich durch neue Ideen und Innovationen der Darbietung, aber auch die großartigen vor allem deutschsprachigen Chöre selber, wozu der Thomanerchor Leibzig einer der führenden in der Welt ist. Moderne und Tradition in einer Balance zu halten, das ist eine Kunst, die die Thomaner beherrschen.

Aus diesem Grunde soll dieser Chor, der 2012 sein 800-jähriges Bestehen feiert, stellvertretend für alle anderen zeigen, wie moderne und zeitgemäße musikalische Ausbildung, Internat- und Chorleben einschließlich Auftritte und Konzertreisen erarbeitet und erlebt werden. Der Erfolg und die Lust am gemeinsamen Singen ist der Lohn für alle.

.

.

.

.

Die Homepage der Thomasse ist sehr zu empfehlen, auch wenn sie von der Stadt Leipzig erstellt wurde. Die Thomaskirche hat eine eigene Homepage. Dann gibt es noch ein Thomanerjournal vom Förderkreis und den Förderkreis selber. Wer noch gerne eine Dokumentation aus dem Jahre 1979 sehen möchte, der schaut mal auf YouTube.

Der Chor, der sehr oft auch durch das Synonym »Der Bachchor« bekannt wurde, folgt hier noch mit zwei Lieder von Johann Sebastian Bach, die während zweier Konzerte in der Thomaskirche aufgezeichnet wurden:

.

Ausschnitt aus der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach

.

Aufzeichnung 2000: »Gloria in excelsis Deo« von J.S. Bach

.

Zum Schluss möchte ich noch auf die Reinheit der Stimmen ohne Orchesterbegleitung hinweisen. Hier vereinigen sich Schönheit und Klarheit zu einem Lobgesang, der auch gleichzeitig ein Lobgesang ist auf die Jungs vom Thomanerchor Leipzig.

.

Thomanerchor Leipzig: »Alles, was Odem hat, lobe den Herrn«, 1995

.

.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Temari

    Der Thomaner-Chor ist einfach nur super! Einer meiner Großcousins war dort Mitglied in den 70er/80er Jahren, also noch zu DDR-Zeiten, als er ein „Knabe“ war. Das hat ihm zu dem Privileg verholfen, auf Reisen gehen zu können. Vielen Dank für diesen Artikel und die Videos!

  2. Nicht vergessen sollte man den letzten Thomaskantor Rotzsch aus der DDR. Er wurde 1991 ziemlich unfein zurückgetreten. Ich will nicht sagen, rausgeschmissen. Er ist dann von selbst gegangen. Ihm wurde – auch von Eltern – seine DDR-Vergangenheit vorgeworfen.

Trackbacks

  1. Spitzenartikel der Netzwerk-Blogs im Monat September 2011 « b l o g n e t z – o n l i n e

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: