Boysinger – Web

Stimmen, die die Welt begeistern

Drakensberg Boys‘ Choir – Ein Erlebnis ganz besonderer Art

Südafrika – Eine Schule in der Nähe der kleinen Stadt Winterton, im Herzen der Drakensberg- Gebirgskette in KwaZulu-Natal, etwa 30 km süd-südwestlich der Stadt gelegen. Die Temperatur ist angenehm, obwohl es heute etwas wärmer ist als gestern. Wir stehen vor dem großen Tor, hinter dem man einige Jungens spielen sieht – Fußball – dunkelhäutige und weiße Jungens einträchtig nebeneinander. Einige von uns sind etwas überrascht, weil wir noch das rassistische Südafrika kennen gelernt haben, mit einer Apartheidspolitik, die Menschen mit anderer Hautfarbe als weiß vollständig unterdrückte. Doch hier betreten wir gleich die Drakensberg Boys‘ Choir School, ein nicht-rassistisches, zweisprachiges Internat, welches im Januar 1967 gegründet wurde und zwischen 100 und 120 Jungen im Alter von 9 bis 15 Jahren eine Heimat bietet, und … wissen jetzt schon, dass wir uns hier mehr als nur wohlfühlen werden. Schüler aus ganz Südafrika, Swasiland, Botswana und Namibia erhalten hier nicht nur eine umfassende Musik- und akademische Ausbildung, sondern sie können auch über eine breite Palette von sportlichen Aktivitäten verfügen.

.

Drakensberg_Boys_Choir

Bild aus der Homepage entnommen. Ein Klick führt zu dieser (englischsprachig)

.

Von weitem trägt der Wind schon sanfte Melodien an uns heran, dem wir nicht widerstehen können. Die Klangfülle und die außerordentliche Stimmgewalt machen uns förmlich an. Wir lassen das Tor hinter uns und nähern uns auf dem 100-Hektar (0,49 km²) großen Areal der Schule, die wie eine Farm strukturiert ist.

Aus einem der Fenster erklingen jetzt einige „South African Folk Songs“, dann folgen „Bridge over troubled Water“, „Zigeunerleben“ von Robert Schumann, „Exaltante Justi“ (John Williams‘ „Halleluja“ für den 1987 von Steven Spielberg gedrehten Film „Empire of the Sun“) und dem Michael Jackson-Titel „Heal the World“ mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen rund um Schule und Drachenbergen:

.

.

.

.

.

.

Seit 2008 wird der Chor von Musikdirektor Johann van der Sandt geleitet und dirigiert und tourte bisher durch die USA, Europa, Japan, Taiwan, Hong Kong, Mauritius und natürlich vielen afrikanischen Ländern.

Obwohl im Jahr 2006 eine neue akademischen Einrichtung eröffnet wurde, sind die übrigen Einrichtungen der Schule eher normal gehalten. Mit dem Bau eines Auditoriums im Jahr 1995 mit moderner Ton- und Lichttechnik und 600 Sitzplätzen konnte die Chorschule seine wöchentlichen Mittwoch-Konzerte einem größeren Publikum anbieten, wobei zahlreiche Festivals das ganze Jahr über stattfinden können.

.

Drakensberg Boys‘ Choir: Begrüßung in Jersey/Großbritannien 2004

.

2003: Ein Ausschnitt aus der USA-Tournee

.

2004: Aus „A Concert Celebration”

.

Drakensberg Boys‘ Choir 2005 mit „Neanderdalman”

.

Gesanglich sind die Jungens aus Südafrika eigentlich nirgends so recht einzuordnen. Sie haben etwas von den „Les Poppys“ aus Frankreich und etwas von „Libera“ aus Großbritannien, sie haben Solisten und Einlagen, die an „Kinderen voor Kinderen“ aus den Niederlanden erinnern und sie haben sogar Elemente der klassischen Knabenchöre Europas, wie die der „Wiener Sängerknaben“ oder des „Dresdner Kreuzchores“.

Und doch haben sie ihren ureigenen Stil.

Die Drakie Boys, wie Fans und Freunde sie nennen, versuchen mit ihrem Stil auf vielfältiger Weise die vielfältigen und großartigen Kulturen Südafrikas zu reflektieren. Deshalb ist der Chor auch ganz besonders international bekannt für sein einzigartiges afrikanisches Repertoire, welches mit verschiedenen traditionellen Werken wie „Shosholoza“ und „Night Sounds“ daher kommt, wo der Chor die Geräusche des afrikanischen Busches imitiert. Sie bewegen sich dabei auch wie beim „Gumboot Dance“, der aus den südafrikanischen Minen stammte, wo sie auch die entsprechenden Gummistiefel dazu tragen. Mit authentischen afrikanischen Instrumenten und Body Percussion als Begleitung, führt der Chor traditionelle afrikanische Werke wie noch nie zuvor erlebt auf (diese werden im zweiten Teil vorgestellt). Aber die Drakie Boys singen auch viele verschiedene moderne Genres wie Pop, Rock, Afrikans, Säkular usw.

.

Drakensberg Boys‘ Choir 2006 mit „Punk Rocker”

.

„Battle Hymn of the Republic” war 2010 ein Hit

.

Ebenso wie „Weeping” …

.

… oder der tolle Titel „Viva La Vida” – 2010 – Drakensberg Boys‘ Choir

.

Im bald folgenden zweiten Teil wird die teilweise schon vorgestellte Musik im Gumboot-Stil präsentiert. Denn genauso wie der Tölzer Knabenchor oder die Wiener Sängerknaben in Europa einzigartig sind, ist es der Drakensberg Boys‘ Choir in Afrika, wenn nicht sogar der Welt. Freut euch also schon auf Teil 2 und den Jungens aus Südafrika.

.

Im Jahre 2010 machte der „Brindisi-Drinking Song” Furore

.

Die Drakie Boys 2010 mit „Somer Kersffes”

.

Italienisches Flair 2011 mit „Funiculi Funicula”

.

„Go tell it on the Mountain” – 2011 perfekt inszeniert von den Drakie Boys

.

Ein frommer Gedanke: Drakensberg Boys‘ Choir – „World in Union” – 2010

.

Hier geht’s zur Homepage der fabelhaften Drakie Boys:

http://web.dbchoir.co.za/

.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Martin, dass ist eine erstklassige Präsentation eines der besten und schönsten Chöre der Welt. Solche Informationen sind selten im deutschsprachigen Bereich. Ich glaube, Du bist der erste, der diesen phantastischen Chor zum ersten Mal mit allen Informationen für das deutsche Publikum präsentiert. Ich danke Dir dafür und freue mich schon ganz gewaltig auf den 2. Teil.

    Manuel

  2. Olum

    Dankeschön. In Wikipedia gibt`s aktuell nur einen englischen Artikel.
    Wo übrigens verschwiegen wird, dass der Chor auch schon in Deutschland war…

    • Das wäre auch mal so ’ne Idee für eine Liste. Vielleicht eine Auftritts-Tabelle?

Trackbacks

  1. Interessante Nachrichten aus aller Welt… | Muskelkater

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: